POA Zucht Featured

ACHTUNG: Bei den hier aufgeführten Pferden handelt es sich um registrierte Zuchttiere des POAC-Inc USA, NICHT um die eines deutschen Zuchtverbandes! Es sind also keine Zuchttiere im Sinne des TierZG! Equidenpässe der FN vorhanden, keine Zuchtpässe. Bei Fragen hierzu bitte gerne anrufen oder eMailen. Danke.

 

Pony of the Americas - die Pferde mit dem will to please!

 

 


Wahrscheinlich hat es noch keiner gewagt, eine Pferderasse mit einem Australian Shepherd zu vergleichen, die einen sind schlie�lich Flucht - und die anderen Raubtiere, also wohl grundverschieden. Und doch gibt es Parallelen, wenn man beide Rassen gut kennt. Da ist diese freundliche Zurückhaltung bei fremden Menschen zum einen und der große Lerneifer mit schneller Auffassungsgabe zum anderen. Ein Zuchterfolg, den wir durch jahrzehnte langes Aussieben von geeignetem Pferdematerial f�r die Zucht dieser wunderbaren Pferderasse, den Amerikanern verdanken . Da das POA vor �ber 50 Jahren haupts�chlich den Kindern und Jugendlichen zugeschrieben war, wurde sehr sorgf�ltig nach guten Charaktern, Lernwilligkeit und einem guten Körperbau ausgesucht. Das Ergebnis ist heute ein kleines Pferd, mit bequemen Gängen, guten Reiteigenschaften mit einem Körperbau, der an ein kleines Quarter Horse erinnert, mit hübschen Farben und einem goldenen Charakter.

 


Nun erobert das POA Europa!

 


Auch in Deutschland hat das POA schon viele Freunde gefunden, auf Grund des netten Charakters hat es hier einen Platz als ideales Familienpferd erobert. So geht es der Talente wegen am Wochenende auf das eine oder andere Turnier, tr�gt geduldig j�ngere Geschwister durch den Wald und ist für jung und alt eine echte Bereicherung. Schon wegen seiner schönen Farben ist ein POA ein wahrer Kinder-Magnet und ist überall heiß begehrt. Wie auch bei den großen Westernpferderassen, ist ein Pony Of the Americas sehr vielseitig einsetzbar, von Pleasure über Trail, Reining, Langstrecken-Ritte, Therapeutisches Reiten, und vieles weitere mehr. Bei der Auswahl eines POAs sollte man sich deshalb vom Züchter gut beraten lassen, wenn man ein Pferdchen für eine besondere Disziplin sucht, denn auch hier wird schon (wieder wie beim Aussie) nach verschiedenen Schwerpunkten gezüchtet.


In Amerika wurden die POAs anfangs noch klein gezüchtet, so um die 1,20 m, verschiedene Ponyrassen wurden hierfür eingekreuzt und auch so manches Lehrgeld wurde sicher bezahlt. Mit der Zeit wurden jedoch die Ansprüche größer - turniertauglich sollte es sein, es sollte traben wie ein Pferd, nicht zackeln wie ein kleines Pony, und auch die Kinder in Amerika werden schnell groß und konnten ihr geliebtes Pony nicht mehr reiten. So wuchs das Maß im Laufe der Zeit, Zoll für Zoll, und hat heute fast das deutsche Ponymaß erreicht. Ein weiterer Vorteil für POA-Liebhaber, denn somit können auch leichte Erwachsene (oder schwere Jugendliche) diese Pferde genießen, und es muß nicht abgegeben werden, nur weil die Kinder zu groß geworden sind. Durch diese Entwicklung sind die POAs in verschiedenen Größen zu finden und so ist auch für jeden Geschmack etwas dabei.

 

 


Und wo bekomme ich ein POA? Kaufinteressenten sollten auf jeden Fall wachsam sein und sich die Papiere zeigen lassen. Findige Pferdehändler bieten immer wieder falsche POAs an um viel Geld daf�r zu verlangen. Aber - nicht jedes Pony mit Punkten auf der Kruppe ist ein echtes Pony of the Americas! Bei einem seriösen Züchter wird man gut beraten sein, dieser kennt die Elterntiere besonders gut und kann auch über die Nachzucht und dessen Qualität einiges aussagen. Schwieriger wird es, wenn man ein gerittenes POA sucht. Die Pferde, die einmal in privater Hand sind, werden selten wieder abgegeben, vom Züchter kann man sehr gute Nachzucht erwerben und das Pferdchen dann für sich ausbilden (was übrigens bei diesen Pferden ein wahres Vergnügen ist). Wenn man nicht warten möchte, kann man importieren und wird sicher auch hier beim Deutschen POA Verein dem POAC-Germany e.V. Unterstützung finden. Jedoch ist es ratsam, die Pferde sich dort vor Ort anzuschauen und probe zu reiten! Etwa 120 POAs gibt es momentan in Deutschland, hier gibt es auch keine Massenproduktion, sondern Züchter, die die erreichte Qualität nicht verlieren, sondern stetig verbessern möchten und so kann man wirklich stolz sein auf einPOA - made in Germany.

 


Weiter Infos erhalten Sie bei den Züchtern oder direkt beim

POAC-Germany e. V.

Ulrich Laufer

Christgartener Strasse 2-4

86739 Ederheim/Hürnheim

Tel. 09081-2900570 Fax 09081-28097

Web: WWW.POACG.DE

Last modified onMittwoch, 21 Dezember 2016 19:59
More in this category: « Reitunterricht Kurse »

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

*SunRanch* Newsletter... bleib auf dem Laufenden....

Log In

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?